Samstag, 31. Oktober 2015

Orangen-Reiniger – günstig und umweltfreundlich

Hausarbeit ist oft mühsam und wenn man zusammenzählt was man an Geld ausgibt für Reinigungsmittel so kann man dabei ganz schön sparen wenn man auf Omas Tipps zurückgreift.

Orangenreiniger  reinigt nicht nur toll Fettrückstände und viele andere Verschmutzungen, sondern er riecht auch toll.
Leider kostet im Handel die Flasche mit 750 ml schon mal 20 Euro.

 Daher mache ich mir den Reiniger selbst.
Dazu braucht man nur eine Flasche Essigessenz, Wasser und Orangenschalen ein großes, dicht verschließbares Glas und man kann ans Werk gehen.

Schichtet die Orangenschalen in das Glas. Hier könnt ihr den Abfall vom Orangensaft nehmen.
Ich versuche aber so wenig wie möglich von der hellen Innenhaut zu nehmen und schäle deshalb die Orangen mit dem Sparschäler. Dann kommt der Essig bzw. die Essigessenz rein so dass die Orangenschalen bedeckt sind. (Man kann, wenn man Essigessenz nimmt auch mit abgekochtem Wasser auffüllen.)
Nun braucht man noch etwas Geduld, denn das Ganze sollte ca. 3 bis 4 Wochen ziehen, am besten auf dem Fensterbrett. Ab und zu sollte das glas gedreht bzw. leicht geschüttelt werden.

Die ätherischen Öle der Orangen lösen sich und färbt das Ganze orangefarbig.

Nach 3-4 Wochen siebt Ihr die Flüssigkeit in eine Flasche und verschließt die fest. Zum Gebrauch füllt Ihr den Reiniger in eine Sprühflasche und verdünnt mit der 3 bis 4 fachen Menge Wasser. und er ist gebrauchsfertig. Ihr habt einen tollen Reingier, der sehr vieles besonders fetthaltiges reinigt und der sehr preisgünstig  und  umweltschonend ist. Und er riecht super gut.

Zusatztipp: man kann die Schalen von allen Zitrusfrüchten  so zu Reiniger verarbeiten: Zitronen zum Beispiel  reinigen hervorragend Kalkrückstände. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen