Donnerstag, 24. September 2015

Machen Sie Theater - Ein Puppentheater aus Papier

Es macht Spaß Dinge aus Papier herzustellen.
 Früher  hatten wir keine elektrischen Geräte die für uns spielten, somit hatten wir Puppenstuben, Anziehpuppen aus Papier  und vieles selbst gebasteltes.

Hier verlinke ich Euch die Anleitung  für ein Puppentheater... ausdrucken, anmalen und ausschneiden.
  hier findet Ihr die Vorlagen

Montag, 21. September 2015

Tatüta - Taschentüchertasche aus Stoffresten

. wie ich finde - sind die Tatütas (Taschentüchertaschen).
Nachdem ich die Anleitung erst "ergoogeln" musste und das beste Ergebnis dann eine französische Anleitung war, habe ich dann beim 20. Tatüta gedacht, ich könnte das eigentlich mal kurz fotografieren, damit andere auch was davon haben ...




Also, Ihr braucht:
- einen Stoffrest 15cm x 17cm
- einen Stoffrest 4cm x 30cm (für das Schrägband)
- Rollschneider, Schneidunterlage, Schrägbandformer
- Bandreste (mind. 15cm Länge)
Zuerst wird der Stoffrest auf exakt 15x17 cm zugeschnitten (Edit: Wer`s fester mag, bügelt aufbügelbares Volumenvlies auf die linke Stoffseite), dann das Schrägband aus dem 4 cm schmalen Stoffstreifen hergestellt. Eine genaue Anleitung zur Herstellung von Schrägband findet Ihr auch hier(übrigens schneide ich für diese kleinen Tatütas das Schrägband nicht unbedingt im schrägen Fadenlauf zu).


Dann wird das Schrägband an den kurzen Seiten (15cm) aufgenäht. Eine genaue Anleitung dazu gibt's hier (übrigens bin ich ja faul, ich lege das Schrägband in diesem Fall einfach über die Kante und nähe es mit Zierstichen fest, ohne es vorher rechts auf recht fixiert zu haben ...). 

Neben dem Schrägband jetzt die Bandreste (Zackenlitze, Samtband, Webband, ...) festnähen (das mache ich bei Samtbändern auch mit Zierstichen).

Die Mitte der längeren Seite (17cm, also bei 8,5cm) markieren.
Die kurzen Seiten werden rechts auf rechts bis zu dieser Mittelmarkierung eingeschlagen und im Bereich der Nahtzugabe mit ein paar Stichen fixiert. Hier könnte Ihr vorher noch eine kleine Schlaufe aus einem schönen Bandrest oder das zur Mitte gefaltete eigene Label (Mitte liegt innen) auf die Mittelmarkierung nähen, das wirkt dann quasi wie ein Anhänger.


Die kurzen Seiten werden mit der Overlock genäht und versäumt. Über diese Naht nähe ich nochmal mit der Nähmaschine mit farblich passendem Garn.


Die Ecke einschlagen, dabei bilden die vorherige Naht und das Schrägband einen 90°-Winkel.


Die Ecken werden mit der Overlock genäht und versäumt, dabei werden sie abgschnitten und es entsteht eine ca. 2cm lange Naht. Auch über diese Naht nähe ich nochmal mit der Nähmaschine mit farblich passendem Garn.


Wenn Ihr das an allen 4 Ecken wiederholt, sieht das Ganze dann so aus


Wenden - 10 Taschentücher rein - FERTIG!


Wenn Ihr das Ganze ohne Schrägband nähen wollt, dann muss das Stoffstück am Anfang in den Maßen 15x19cm zugeschnitten werden. Die kurzen Kanten werden versäubert, 1cm nach innen umgeschlagen und festgenäht. Dann folgen die Zierbänder usw.!

Ich freue mich über Eure Kommentare!




Sonntag, 20. September 2015

Ein wohlsortierter Aussteuerungschrank


Ein wohl sortierter Aussteuerschrank gehörte einst zur Mitgift einer jeden Braut.  Viele Jahre sparte Mutter für ihre Tochter, sammelte und wählte aus, damit sie der Tochter zur Hochzeit genug Leinen, Bettwäsche, Tischwäsche und Handtücher mitgeben konnte. Die Größe des oft reich bemalten oder geschnitzten Aussteuerschranks  - der ja vor aller Augen von der elterlichen Wohnung der Braut in die eheliche Wohnung transportiert wurde - stand für die Größe der Mitgift.
Wunderbar, aber für die heutige Zeit kaum noch denkbar, waren auch die Sprüche die  mit Kreuzstich auf eine Borte gestickt wurden. Hier das Beispiel auf dem Foto:
Der Frauen edelster Beruf
zu dem Gott der Herr erschuf
ist im Hause still zu walten
und  Fleiss und Ordnung zu erhalten.

oder auch
Die Wäsche fein und zart
Im Schranke aufbewart
Ist deutscher Hausfrauen Art.


Zur Mitgift gehörte :


Und vieles mehr

Samstag, 19. September 2015

Teller für's Puppenhaus DIY

Einrichtungen für ein Puppenhaus kann teuer werden - warum nicht selbst basteln?

Hier zeige ich Euch wie man Teller sehr leicht selbst basteln kann:

Zuerst braucht Ihr die Dichtungsplättchen die Ihr in einer Getränkeflasche im Deckel auslösen könnt - hier als beispiel von einer Colaflasche.


Dann such Ihr Euch im Internet  Bilder von schönen Tellern. Die druckt Ihr dann in der Größe der Dichungsplättchen aus und schneidet sie aus.

Mit ein wenig Klebstoff auf die Dichtungen kleben und dabei darauf achten, dass die Ränder gut haften.
Dann die Rückseite der Teller mit weißem Nagellack oder mit weißer Ölfarbe bemalen.
Das ganze lässt man erst einmal Trocknen um dann auch das beklebte Papier mit Klarlack oder transparentem Nagellack zu bemalen.
und fertig sind die Puppenhaus -Teller - So könnt Ihr sogar Euer eigenes Geschirr fürs Puppenhaus  herstellen.




Freitag, 18. September 2015

Dosen für die Puppenküche DIY

solche Dosen fürs Puppenhaus kann man sehr leicht selbst basteln. Dazu braucht man nur einen Farbdrucker, eine Schere und Klebstoff.
Es gibt im Internet viele solcher Druckvorlagen , damit ihr euch die richtige Größe aussuchen könnt verlinke ich euch ein paar hier:










Das Teeservice findet ihr hier






USA -Patriotisch findet ihr hier







Teller und Becher in verschiedenen Länderfarben  findet Ihr hier

Donnerstag, 17. September 2015

Ein Hemd als Western-Hemd umarbeiten (auch mit Spitzen geht das)


Hier wird gezeigt wie man mit einfachen Handgriffen ein Herrenhemd oder eine Bluse umarbeiten kann.
Das passt toll zu Westernkleidung aber auch zu Jeans


Dienstag, 15. September 2015

Schuhe DIY Tutorial: Abnehmbarer Schuhschmuck

Die Schuhe sehen toll damit aus und man kann damit aus normalen Stiefeln Cowboystiefel machen:

Lederstoff
Lineal
Schere
Nieten
Strasssteinchen
Pailletten
Markierstift
Stecknadeln
Selbstklebendes Klettband
Durchsichtiges Garn, Nähzeug, bzw. Nähmaschine


und hier findet ihr die Anleitung dafür







Die Anleitung für die Stiefel gibt es hier:

Montag, 14. September 2015

Puppenhaus DIY

Auf dieser Webseite seht ihr wie man mit wenigen viel machen kann: ein Puppenhaus muss nicht teuer sein!
 schaut es euch an:
http://www.ehow.com/how_4866045_build-doll-house.html#slide=1

Sonntag, 13. September 2015



Solche gestickten Bänder, gestickte Tischdecken und viele weitere alte Handarbeiten findet Ihr bei mir im Geschäft. schaut einfach mal vorbei:

An- und Verkauf Ochs
68723 Schwetzingen - Mannheimer Str.51 - Geöffnet Mo-Fr  von 15:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Mittwoch, 9. September 2015

DIY: Shabby Chic Books


Alte ungeliebte Bücher kann man zu toller Deko umarbeiten, geht schnell und sieht so richtig Shabby aus.
( Bei mir im Geschäft könnt ihr auch alte Bücher finden)

Sonntag, 6. September 2015

Waschsoda - das günstige Reinigungsmittel ist in Vergessenheit geraten

Seit Jahrhunderten bewährt als multifunktionaler Haushaltshelfer.
Zum Einweichen ebenso geeignet wie als effizienter Vielzweckreiniger für den ganzen Haushalt.

Reine Soda entfernt unangenehme Gerüche und beseitigt auch Grünalgen-Belag von Steinplatten,
Holzwänden und -zäunen. Bei Zugabe zu Spül- und Putzmitteln erhöht Reine Soda die Reinigungsleistung.

Als Rohrputzer wirkt auch eine nächtliche Kur aus Soda und einer Portion kochendem Wasser - und am nächsten Morgen fließt das Wasser meist schon wieder sauber ab, und der Abfluss riecht frisch. Apropos Soda; früher diente es als mildes Scheuermittel, und das funktioniert auch noch heute.

Waschsoda ist alkalisch und eine echte Wunderwaffe gegen Fett. Die Lauge tötet Bakterien, hilft gegen Schimmel und Gerüche, und ist damit auch noch ein idealer Abflussreiniger. Außerdem löst Waschsoda auch hartnäckigen Dreck, beispielsweise im Backofen. Um ihn zu reinigen, können Sie das Pulver einfach mit etwas Wasser und ein paar Spritzern Spülmittel mischen, einwirken lassen und auswischen. Teure Chemikalien werden somit unnötig.

Schweißgeruch aus Baumwoll-T-Shirts entfernen

Hast du auch das Problem, dass deine T-Shirts aus Baumwolle selbst nach mehrmaligem Waschen noch nach Schweiß riechen? Die hartnäckigen Bakterien, die diesen Schweiß verursachen, beseitigst du effektiv mit Soda. Hier kannst du mehr darüber lesen

Einmachgläser desinfizieren

Bevor du Marmelade, Aufstriche oder Obst einkochst, solltest du die Gläser desinfizieren, damit das Einmachgut lange haltbar ist. Dazu die Gläser mit heißer Sodalösung (1 TL je Liter Wasser) waschen und danach mit heißem Wasser ausspülen.


Kalkreste von Blumentöpfen entfernen

Oft sammeln sich an Blumentöpfen aus Ton hässliche Kalkablagerungen an. Diese kannst du mit einem warmen Sodabad leicht lösen. Gib dafür ungefähr einen Teelöffel Soda je Liter in das Bad und lasse die Tontöpfe ein paar Stunden im Bad.


Vorsicht geboten

Soda reizt die Haut, Augen und Atemwege. Wenn du reine Soda verwendest, staubt das Pulver leicht. Deswegen ist besondere Vorsicht geboten. Vermeide das Einatmen, Augenkontakt und übermäßigen Hautkontakt. Im Zweifel solltest du zur Sicherheit Gummihandschuhe tragen.

Auch wenn Soda hervorragend für Haushaltsreiniger geeignet ist, solltest du es nicht auf aluminiumhaltigen Oberflächen anwenden. Soda ist außerdem nicht geeignet für tierische Fasern wie Wolle und Seide, da es die Fasern aufquellen lässt.


Achtung: Verwenden Sie Handschuhe, da Soda auch die Haut entfettet.
Quelle auch von: http://www.smarticular.net

Samstag, 5. September 2015

Freitag, 4. September 2015

Zwiebelmuster - das erfolgreichste Dekor in blau

Zwiebelmuster wird ein kobaltblaues Unterglasurdekor auf Porzellan genannt. Es ist das erfolgreichste Blaudekor der Porzellangeschichte
Natürlich finden Sie auch das alterhwürdige Zwiebelmuster bei mir im Geschäft
Natürlich finden Sie auch das alterhwürdige Zwiebelmuster bei mir im Geschäft.


Das Zwiebelmuster wurde ab 1730 nach fernöstlichen Vorbildern entwickelt. Eines der ältesten Vorbilder ist das Blauweiß-Porzellan der frühen Ming-Zeit um 1420.[1] Es war eines der ersten Muster der Manufaktur in Meißen. Um 1740 wurde es von verschiedenen Fayencefabriken übernommen, jedoch erst um 1768 von anderen Porzellanmanufakturen – zuerst von der KPM Berlin. Die Bezeichnung „Zwiebelmuster“ löste um 1850 die bis dahin üblichen Bezeichnungen als „ordinaire Mahlerey“ und „ordinair blau“ ab. Dieses Dekor war im 18. Jahrhundert nicht sehr verbreitet und wurde zwischen 1790 und 1830 kaum produziert. Seit 1860 gehörte es in wohlhabenden Bürgerkreisen Deutschlands zum guten Ton, ein Zwiebelmuster-Service zu besitzen. Aussteuerlisten dieser Zeit empfehlen als Minimum sieben Dutzend Tassen mit Tellern.
Das Zwiebelmuster stellt in Wahrheit keine Zwiebeln dar, sondern Granatäpfel und Pfirsiche – Symbole der Fruchtbarkeit und Langlebigkeit. Das Meißener Zwiebelmuster entstand nach einem etwas anders strukturierten chinesischen Vorbild, das die drei gesegneten Früchte beinhaltete: Pfirsich, Granatapfel und Zitrone (eine gestreifte Melonen- bzw. Tigerzitrone als Fruchtvariante). In der Meißener Gestaltung verschmolz letztere fälschlicherweise mit dem Granatapfel zur Zwiebel.


Quelle und mehr Information bei wikipedia

Mittwoch, 2. September 2015

Ein DIY mobiles Haus mit gemütlichem Interieur


Ein DIY mobiles Haus mit gemütlichem Interieur

Wenn es um Traumhäuser geht, stellen sich viele Leute ein Haus am Strand vor oder eine gemütliche Hütte mit wunderschönem Blick über die Bergen. Warum nicht beides? Ein mobiles Haus wäre die perfekte Alternative dafür. Es ist romantisch, abenteuerlich und vor allem flexibel. Mit einem Haus auf Rädern, wie diesem hier, können Sie sich immer gleichzeitig unterwegs und zu Hause fühlen. Solche Häuser bescheren uns eine aufregende Mischung aus Abwechslung und Emotionen.

Aus diesen Gründen haben sich Melissa und Cris Tack genau für so ein mobiles Haus entschieden. Das neue Zuhause hat die Beiden ca. 20 000 Dollar gekostet. Sie haben als Basis einen Schwerlastanhänger benutzt und darauf das Gebäude selber aufgebaut. Die Wohnfläche beträgt 40 Quadratmeter. Das mobile Haus hat seine eigene Stromversorgung und ist dadurch völlig unabhängig. Vier Solarmodule stellen ausreichend Energie für den ganzen Haushalt zur Verfügung. Die Isolation ist einfach perfekt gemeistert –  mit Wolle und Zedernholz. Auf diese Weise bleibt es im Haus schön warm sogar an den kalten Wintertagen. Zehn Fenster, einschließlich ein Deckenfenster, sorgen für ausreichend Tageslicht im Hausinnere.

Das Interieur besteht aus einem gemütlichen Wohnzimmer, bequemer Küche, Dachboden, wo sich auch das Schlafzimmer befindet, einem Bad und einer Toilette. Ein Reservoir mit Propangas deckt die Bedürfnisse des Paares beim Kochen und ergänzt die Solarenergie. Cris hat sogar einen Arbeitsplatz neben dem Kühlschrank eingerichtet.

Ein mobiles Haus ist natürlich nicht für jeden. Man sollte schon eine bestimmte Weltanschauung und Einstellung haben und bescheiden leben können. Eine hohe Anpassungsfähigkeit gehört auch dazu. Es ist aber eine außerordentliche und einzigartige Art zu leben, die auch viel positive Energie und Lebensfreude beschert. Überzeugen Sie sich selbst davon!
Ein gemütliches, helles Ambiente




Mehr Fotos findet Ihr bei der Quelle dieser Fotos: http://freshideen.com/wohnideen/diy-mobiles-haus.html